Landtagsabgeordneter für Dithmarschen-Nord
Landtagsabgeordneter für Dithmarschen-Nord
00:26 Uhr | 23.06.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
CDUPlus
Archiv
17.11.2008, 00:00 Uhr | Übersicht | Drucken
Karsten Jasper MdL: Jetzt zusätzliche Mittel des Landes für Radwegebau abrufen!

Für die Bürgermeister Hans-Otto Johannsen (Gemeinde Wrohm), Peter Hinrichsen (Gemeinde Osterade) und Peter Mucke (Gemeinde Albersdorf) sowie Kay Wengoborski, Leiter „Fachbereich Bauen“ im Amt Mitteldithmarschen, und Meinhard Lübbers, Leiter des Amtes Eider, gibt es keinen Zweifel: Der letzte Bauabschnitt des Radweges an der L 148 Wrohm–Albersdorf muss her – besser heute als morgen. Nach der Ablehnung aus Kiel mit Hinweis auf die hohe Staatsverschuldung holten die kommunalen Vertreter den CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Jasper mit ins Boot.

Bei einem Ortstermin konnte auch der Christdemokrat den Handlungsbedarf für den Bau eines Radweges nur bestätigen. „Der Bau des Radweges kann sofort beginnen, da Planung und Grunderwerb durch den Landesbetrieb für Straßenbau in Itzehoe seit Längerem abgeschlossen sind“, so äußerten sich Bürgermeister Johannsen und Bürgermeister Hinrichsen der betroffenen Gemeinden übereinstimmend.

Für Karsten Jasper steht die Notwendigkeit des Radweges außer Frage. Der Landtagsabgeordnete verbreitete die Hoffnung, dass das Projekt im Rahmen der Haushaltsberatungen noch auf die so genannte „Nachschiebeliste“ kommt. „Ich habe bereits im August das Gespräch mit Wirtschaftsminister Dr. Marnette und dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Wadephul gesucht, um auf die Dringlichkeit von Investitionen im Landesstraßenbau aufmerksam zu machen“. Jasper fügte vor dem Hintergrund der Milliarden-Verpflichtungen für Banken hinzu, dass „durch die Finanzkrise nicht alles zum Stillstand kommen darf“. Gerade jetzt – wo die Tiefbaupreise im Keller sind – müssten Aufträge an die heimische Bauwirtschaft vergeben werden. Karsten Jasper ermutigt auch hier noch mal die Gemeinden und den Kreis, Investitionen zu tätigen.

Auf Initiative einiger CDU-Landtagsabgeordneter aus dem ländlichen Raum hat die Landesregierung am 11. November beschlossen, für Bauarbeiten an Straßen und Infrastruktur im Land für die Jahre 2009 und 2010 weitere 14 Millionen Euro bereitzustellen.

Am Rande der Landtagssitzung nutzte Karsten Jasper die Gelegenheit, mit dem Abteilungsleiter für Verkehr aus dem Wirtschaftsministerium, Ministerialdirigent Günter Meienberg, zu sprechen, um auf weitere dringliche Landesstraßenbaumaßnahmen in seinem Wahlkreis Dithmarschen-Nord hinzuweisen.

Impressionen
 
   
0.21 sec. | 24957 Visits